Inhaltsseite

„Ich bin das Brot des Lebens“ (Joh 6,35) –

Erstkommunionfamilien feiern beim Einkehrtag vor der Erstkommunionfeier gemeinsam Abendmahl


Am Samstag, den 03.03.18, haben sich die Kommunionfamilien aus St. Johannes Bosco und St. Andreas bei einem Familientag gemeinsam auf das große Fest der Erstkommunionfeier am 08.04.18 (in St. Johannes Bosco) und am 29.04.18 (in St. Andreas, Kassel) vorbereitet.
In der von den Kindern und Mitarbeitern gestalteten liturgischen Feier haben wir den biblischen Wurzeln und dem Sinn des Letzen Abendmahles nachgespürt. In der Nacht vor seinem Tod sagte Jesus zu seinen Freunden beim Brechen des Brotes: „Nehmt und esset davon. Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis. So wie ein Weizenkorn in die Erde fällt und Frucht bringt, so muss ich am Kreuz sterben und auferstehen, damit ihr das Leben habt. Ich bin das Brot des Lebens“ (vgl. Joh 6,51). Bald ist es soweit und die Kinder dürfen Jesus auch in der Eucharistie empfangen.
Nach der Feier des Abendmahls durfte dann gebastelt und gestaltet werden, unter anderem schöne Kerzenständer – vorbereitet von Sina – für die Erstkommunionkerzen.

Viele helfende Hände haben wie immer den Familientag ermöglicht. Viele Kommunionmütter haben leckeren Kuchen gebacken! Um Essen und Küche haben sich Roswitha und Leon Barfoot, Agathe Schouser, Seemee Liebl und Rosi Hirt gesorgt. Die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung haben die Katechetinnen Sina Gronemeyer-Kotanidis, Olesja Tulinov, Tanja Happel und Praktikantin Alea Gronemeyer unterstützt.
An alle ein herzliches Dankeschön für die gute Mitarbeit!!!       Gemeindereferentin Melissa Heimlich

St. Johannes Bosco

Pfarrer Pater Polkowski
Ochshäuser Str. 40
34123 Kassel
Tel.: 0561/512670

E-mail: pfarrei.ks-antonius@bistum-fulda.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro

montags, dienstags, donnerstags und freitags

von 09.00 bis 12.00 Uhr,

dienstags, mittwochs, donnerstags

von 14.00 bis 17.30 Uhr

Gottesdienstzeiten

und Aktuelles

Gruppenstunden

Zeiten der regelmäßigen Veranstaltungen und Gruppenstunden im Gemeindehaus