Neubau von Pfarrhaus, Gemeindehaus und Kirche (Nordhessenrundblick v. 17.7.1977)

Neubau von Pfarrhaus, Gemeindehaus und Kirche

In Lohfelden bei Kassel entsteht hinter der bisherigen Behelfskirche ein neues Kirchen- und Gemeindezentrum für annähernd 3000 Katholiken dieses Seelsorgbezirks, der bis in die Söhrewald-Ortsteile Wellerode, Wattenbach, Eiterhagen sowie nach Fuldabrück-Dörnhagen reicht. Für ihren Gottesdienst dient noch immer eine ehemalige Steinbaracke, die nach dem Krieg von amerikanischen Besatzungssoldaten als Kinosaal benutzt und 1949 unter Pater Richard Hauffen in Selbsthilfe der Gemeinde, nach den Plänen von Architekt Zinke, in einen Kirchenraum umgestaltet worden war. Immer mehr zeigte sich jedoch, dass diese Barackenkirche – unter einem Dach sind hier auch ein Gemeinderaum und eine kleine Wohnung für den Seelsorger vereint gewesen – mit unzureichendem Material gebaut wurde und die Fundamente nicht genügend isoliert wurden, so dass viel Feuchtigkeit in die Wände und in den ganzen Bau ziehen konnte. Eine Änderung dieser Notlage ist nur durch einen Kirchenneubau zu erreichen Glücklicherweise konnte ein geeignetes Grundstück hinter dem bisherigen Gotteshaus erworben werden, das zentral neben der Gesamtschule und dem geplanten neuen Rathaus und Gemeindezentrum der politischen Gemeinde Lohfelden liegt. Das Grundstück bietet Platz für das Pfarrhaus, das Anfang dieses Jahres bereits bezogen werden konnte, für das vor der Vollendung stehende Gemeindehaus und für das neue Gotteshaus.

Nach den Plänen des Kasseler Architekten Josef Bieling soll die neue Kirche (Grundriss 29 x 29 m) 350 Sitzplätze erhalten. Die Kosten für den vorgesehenen Klinkerbau von über einer Million Mark wird neben der Diözese Fulda zu einem erheblichen Teil die Diaspora-Hilfe des Bonifatiusvereins Paderborn übernehmen. Man hofft, dass die neue St.-Johannes-Bosco-Kirche bis zum Herbst nächsten Jahres fertiggestellt werden kann.



Unsere Aufnahme zeigt Salesianer-Pater Wilhelm Borg, seit 1973 Pfarrseelsorger in Lohfelden, beim ersten Spatenstich für den Neubau der St.-Johannes-Bosco-Kirche am 16. Juni 1977; im Hintergrund den Flachbau des neuen Gemeindehauses und links das inzwischen bezogene Pfarrhaus.


 
Nach Pater Borg griffen auch die Gemeindemitglieder Nüdling vom Kirchenvorstand und Dohnal vom Pfarrgemeinderat zum Spaten und bekräftigten den symbolischen Baubeginn für ihr neues Gotteshaus.

(Artikel aus Nordhessen-Rundblick v. 17.7.77)


 
St. Johannes Bosco

Pfarrer Pater Polkowski
Ochshäuser Str. 40
34123 Kassel
Tel.: 0561/512670

E-mail: pfarrei.ks-antonius@bistum-fulda.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro

montags, dienstags, donnerstags und freitags

von 09.00 bis 12.00 Uhr,

dienstags, mittwochs, donnerstags

von 14.00 bis 17.30 Uhr

Gottesdienstzeiten

und Aktuelles

Gruppenstunden

Zeiten der regelmäßigen Veranstaltungen und Gruppenstunden im Gemeindehaus